Zur Startseite gehen
Observatory
On infringements of intellectual property rights

Förderung und Unterstützung des Werts des geistigen Eigentums

Menü

Schutz des geistigen Eigentums in Drittländern

Auf einem globalisierten Markt sollte der Schutz des geistigen Eigentums nicht an den Grenzen der Europäischen Union enden. Daher beteiligt sich die Europäische Beobachtungsstelle für Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums zunehmend an Tätigkeiten zur Verbesserung des Schutzes des geistigen Eigentums – nicht nur innerhalb der EU, sondern auch in Drittländern.

In enger Kooperation mit der Europäischen Kommission und im Rahmen der Tätigkeiten des EUIPO zur internationalen Zusammenarbeit erweitert die Beobachtungsstelle ihr Netzwerk in Nicht-EU-Ländern.

Das EUIPO ist die Durchführungsstelle für zahlreiche EU-finanzierte Projekte in Drittländern, wie IP Key und ARISE Plus. In diesem Zusammenhang fördert die Beobachtungsstelle die Tätigkeiten des EUIPO zur internationalen Zusammenarbeit durch technische Unterstützung, Schulungen, Wissensaustausch und den Aufbau durchsetzungsbezogener Netzwerke in Drittländern. 

Die Beobachtungsstelle beteiligt sich darüber hinaus an einer Reihe von Initiativen der Europäischen Kommission zum Schutz des geistigen Eigentums in Drittländern, z. B. der „IP Markets Watch-List“ und dem Bericht über den Schutz und die Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums in Drittländern. Außerdem wirkt die Beobachtungsstelle aktiv am Netzwerk der EU-Delegationen zum Schutz des geistigen Eigentums mit, das aus EU-Delegierten besteht, die sich mit Fragen zum geistigen Eigentum in Drittländern beschäftigen.

Alle internationalen Tätigkeiten der Beobachtungsstelle zielen darauf ab, den Schutz des geistigen Eigentums weltweit zu verbessern und europäische Rechteinhaber bei ihrer Geschäftstätigkeit in Drittländern zu unterstützen. Europäische Rechteinhaber, die sich für den Schutz ihres geistigen Eigentums außerhalb der EU interessieren, erhalten weitere Informationen und Hilfe beim entsprechenden regionalen IPR Helpdesk für KMU, der von der Europäischen Union mitfinanziert wird.

  
Um technische Funktionen zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung zu unterstützen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Darüber hinaus nutzen wir Webanalyse-Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier