Die wirtschaftlichen Kosten der Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums im Bereich Spirituosen und Wein

Der Gesamtjahresumsatz von Spirituosen und Weinen in der EU beläuft sich auf fast 38 Mrd. Euro, und Einnahmen in Höhe von 1,3 Mrd. Euro (3,3 %) gehen durch gefälschte Produkte auf dem Markt verloren.

Die Studie zu den wirtschaftlichen Kosten der Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums im Bereich Spirituosen und Wein befasst sich mit direkten und indirekten Einnahmen- und Arbeitsplatzverlusten durch gefälschte Produkte sowie mit deren Auswirkungen auf die öffentlichen Finanzen einschließlich Verbrauchssteuern.

Die Studie bezieht sich dabei nur auf die Herstellung – in diesem Fall die Herstellung von Spirituosen und die Herstellung von Wein – und umfasst somit nicht den Groß - und Einzelhandel, da keine offiziellen Daten zur Verfügung stehen.

 

Die wichtigsten Ergebnisse:

  • 3,3 % Umsatzverlust aufgrund von gefälschten Waren (4,4 % bei Spirituosen und 2,3 % bei Weinen) in dieser Branche,
  • 1,3 Mrd. EUR Einnahmenverluste für die Branche pro Jahr,
  • 1,7 Mrd. EUR Umsatzeinbußen in verwandten Wirtschaftszweigen,
  • 4 800 direkte Arbeitsplatzverluste,
  • 23 300 direkte und indirekte Arbeitsplätze gehen der EU-Wirtschaft verloren, 8 600 davon in der Landwirtschaft und 6 100 in der Nahrungsmittelindustrie,
  • 1,2 Mrd. EUR Einnahmenverluste für den Staat (Steuern, Sozialabgaben und Verbrauchssteuern).
 

In der Studie werden die folgenden Produkte erfasst:

In diesem Bericht liegt der Schwerpunkt auf den beiden von Eurostat als Herstellung von Spirituosen und als Herstellung von Traubenwein bezeichneten Wirtschaftszweigen. Jeder Bereich umfasst nach der Definition von Eurostat die folgenden Produkte:

Herstellung von Spirituosen

  • Herstellung von destillierten, genießbaren alkoholischen Getränken: Whisky, Branntwein, Gin, Likör usw.
  • Herstellung von Mischgetränken, die Spirituosen enthalten
  • Mischen von Spirituosen

Herstellung von Traubenwein

  • Herstellung von Wein
  • Herstellung von Schaumwein
  • Herstellung von Wein aus konzentriertem Traubenmost
  • Verschneiden, Reinigen und Flaschenabfüllung von Wein
  • Herstellung von Wein mit geringem oder ohne Alkoholgehalt.


Bericht herunterladen

Deckblatt des Newsletters der Beobachtungsstelle, Oktoberausgabe

Die wirtschaftlichen Kosten der Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums im Bereich Spirituosen und Wein

In diesem Bericht legt die Beobachtungsstelle den Schwerpunkt gezielt auf die beiden von Eurostat als Herstellung von Spirituosen und Herstellung von Traubenwein bezeichneten Wirtschaftszweige.

 

PDF herunterladen

Ressourcen
Pressemitteilung EinblendenAusblenden
Infografik EinblendenAusblenden