Die wirtschaftlichen Kosten der Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums in der Reifen- und Batterieindustrie

Diese Studie konzentriert sich auf die wirtschaftlichen Auswirkungen von gefälschten Reifen und Batterien auf dem Markt der Europäischen Union sowie auf die weiteren Kosten, die den Unternehmen, dem Staat und der Gesellschaft insgesamt daraus entstehen.

Die Studie bezieht sich ausschließlich auf die Herstellung von Reifen und Batterien.

Wichtigste Ergebnisse:

  • Jedes Jahr gehen 7,5 % des Direktumsatzes bei Reifen verloren.
  • Der Reifenbranche entsteht jährlich ein Verlust von 2,2 Mrd. EUR.
  • Jedes Jahr gehen 1,8 % des Direktumsatzes bei Batterien verloren.
  • Der Batteriebranche entsteht jährlich ein Verlust von 180 Mio. EUR.
  • Direkter Verlust von 8 318 Stellen (in beiden Branchen).
  • Jährlich 340 Mio. EUR Einnahmenverlust für den Staat (Steuern und Sozialabgaben in beiden Branchen).

In der Studie werden die folgenden Produkte erfasst:

  • Herstellung von Vollgummireifen für Fahrzeuge, Geräte, bewegliche Maschinen, Luftfahrzeug-Spielsachen, Möbel und sonstige Verwendungszwecke;
  • Herstellung von Schläuchen für Reifen;
  • Herstellung von austauschbaren Reifenlaufflächen, Felgenbändern, Laufstreifen für die Runderneuerung von Reifen usw.;
  • Runderneuerung von Reifen;
  • Herstellung von Primärelementen und -batterien;
  • Herstellung elektrischer Akkumulatoren, einschließlich Separatoren, Behältern und Abdeckungen;
  • Herstellung von Blei-, Nickel-Cadmium-, Nickel-Metallhydrid-, Lithium-, Trocken- und Nassbatterien.
 

 

Bericht herunterladen

Bild Bericht

Die wirtschaftlichen Kosten der Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums in der Reifen- und Batterieindustrie

Diese Studie berücksichtigt die Herstellung in der Reifen- und Batterieindustrie in der EU.

 

PDF herunterladen

Ressourcen
ZusammenfassungEinblendenAusblenden
BG
 
CS
 
DA
 
DE
 
EL
 
EN
 
ES
 
ET
 
FI
 
FR
 
HR
 
HU
 
IT
 
LT
 
LV
 
MT
 
NL
 
PL
 
PT
 
RO
 
SK
 
SL
 
SV
 
Pressemitteilung EinblendenAusblenden