Studien zu geistigem Eigentum

Die Europäische Beobachtungsstelle für Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums arbeitet daran, faktengestützte Daten zur Bedeutung des geistigen Eigentums für die Wirtschaft der Europäischen Union (EU) und zu dessen Rolle und Wahrnehmung in der Bevölkerung bereitzustellen. Derzeit führen wir eine Reihe sozioökonomischer Studien durch, um diese Ziele zu erreichen.

 
Link zur Seite „Beitrag des geistigen Eigentums

Beitrag von Rechten des geistigen Eigentums zur Wirtschaft in der EU und in den Unternehmen

Diese Studienreihe befasst sich mit dem Gesamtbeitrag schutzrechtsintensiver Wirtschaftszweige zur EU-Wirtschaft und mit dem Stellenwert, den Rechte an geistigem Eigentum für die Unternehmen haben. Die über zwei verschiedene Zeiträume (2011-2013 und 2008-2010) durchgeführten Studien zu schutzrechtsintensiven Wirtschaftszweigen befassen sich schwerpunktmäßig mit den Auswirkungen auf das BIP und die Schaffung von Arbeitsplätzen, während in der Studie zum Leistungsvergleich die wirtschaftliche Leistung von Unternehmen, die Rechte an geistigem Eigentum besitzen, mit der Leistung von Unternehmen verglichen wird, die keine solchen Rechte besitzen.

 
Link zur Seite „Quantifizierung von Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums

Quantifizierung von Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums - Branchenspezifische Studien

Die Studie zur Quantifizierung von Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums, die aus mehreren Sachbereichsstudien besteht, verfolgt das Ziel, die wirtschaftlichen Auswirkungen von Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums in der Europäischen Union zu bewerten, um die politische Entscheidungsfindung mit objektiven und zuverlässigen Daten zu unterstützen. Diese Sachbereichsstudien decken verschiedene Branchen ab, deren Produkte bekanntermaßen bzw. vermutlich gefälscht werden.

 
Link zur Seite „Wahrnehmung von geistigem Eigentum

Studien über Europäer und das geistige Eigentum

Untersuchung der Fragen, wie das geistige Eigentum wahrgenommen wird und was das Verhalten der Verbraucher und Unternehmen beeinflusst. Die Studie aus dem Jahr 2013 zu der Frage, was europäische Bürger von diesen wichtigen Rechten halten, hat gezeigt, dass nicht jeder den Beitrag von Rechten des geistigen Eigentums uneingeschränkt akzeptiert und insbesondere Jugendliche durchaus skeptisch sein können. Mit weiteren Untersuchungen, die in Jugend- und KMU-Barometern präsentiert werden, soll unser Verstehen der Einstellungen dieser Hauptzielgruppen vertieft werden.