Zur Startseite gehen
Observatory
On infringements of intellectual property rights

Förderung und Unterstützung des Werts des geistigen Eigentums

Menü

Geistiges Eigentum in der Bildung

Kreativität, Innovation und Unternehmertum bilden den Kern des wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Wohlstands in Europa. Der Schutz eigener Arbeiten und die Achtung der Werke anderer sind für das Berufs- und Privatleben aller Bürger von zunehmender Bedeutung.

Die Kenntnis der Grundprinzipien, eigene Ideen und die Ideen anderer zu achten, sowie das Wissen um den Wert und die vorhandenen Tools sollten im 21. Jahrhundert tief in der Bildung junger Europäer verankert sein, damit diese den finanziellen, gesellschaftlichen und kulturellen Nutzen aus diesem geistigen Potenzial ziehen können.

Der Bericht „Geistiges Eigentum und Bildung in Europa“ hat deutlich gemacht, dass bei der Einbeziehung des geistigen Eigentums in die Bildung mehr Kohärenz erforderlich ist. Daher hat die Beobachtungsstelle für Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums des EUIPO im Anschluss an den Bericht das Netzwerk „Geistiges Eigentum in der Bildung“ ins Leben gerufen. Es bringt die nationalen Ämter für geistiges Eigentum, Bildungsministerien und andere Sachverständige aus dem Bereich Bildung zusammen, wie z. B. Lehrernetzwerke.

Das Netzwerk ist eine Unterstützung für die Bildungsgemeinschaft. Es werden praktische, aktive, fächerübergreifende Initiativen und eine Reihe von Ressourcen angeboten, durch die geistiges Eigentum in den Unterricht einbezogen werden kann, um so das Bewusstsein für den Wert von geistigem Eigentum von Schülern und Lehrern gleichermaßen zu schärfen. Außerdem dient es als neutrales Forum für den Austausch nationaler Fallstudien und bewährter Verfahrensweisen.

Die neue Ideas Powered @ School-Website ist einer der letzten Meilensteine des Netzwerks: Kinder in der gesamten Europäischen Union werden bei der Entwicklung ihrer Kreativität und Innovationsfähigkeiten unterstützt und Lehrern, Dozenten und Eltern wird eine Reihe moderner pädagogischer Materialien angeboten, die in der täglichen Unterrichtspraxis verwendet werden können, um die Kenntnisse über Rechte des geistigen Eigentums zu verbessern und die Kreativität zu fördern.

Das Material, das in Zusammenarbeit mit Bildungsexperten und dem Netzwerk „Geistiges Eigentum in der Bildung“ entwickelt wurde, vermittelt einen Überblick über Konzepte und Verfahrensweisen im Bereich des geistigen Eigentums – beispielsweise Marken, Geschmacksmuster, Urheberrechte und Patente – und ihre Anwendung in der Bildung bei Kindern im Alter von 4 bis 18 Jahren.

Ideas Powered @ School ist Teil des erweiterten Projekts „Geistiges Eigentum in der Bildung“ des EUIPO und ergänzt die Bemühungen der EU mit dem Referenzrahmen für Schlüsselkompetenzen für lebenslanges Lernen. Hierbei handelt es sich um einen Katalog von pädagogischen Leitlinien, die unter anderem die Kenntnisse, Kompetenzen und Einstellungen betreffen, die alle Menschen für ihre persönliche Entfaltung und Entwicklung, Beschäftigungsfähigkeit, soziale Inklusion und aktive Bürgerschaft benötigen.

Das Projekt wurde vom Rat der Europäischen Union (Schlussfolgerungen des Rates zum Thema „Eine Vision für einen europäischen Bildungsraum entwickeln“) als wertvoller Beitrag gebilligt, der Anregungen für das Bildungssystem enthält, wie Kreativität und Unternehmertum gefördert werden können.

 

Weiter zu den Unterrichtsmaterialien

Materialien zum Thema „Geistiges Eigentum in der Bildung“

Ressourcen für Mitgliedstaaten zur Umsetzung der Schlüsselkompetenzen für lebenslanges Lernen
 

Um technische Funktionen zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung zu unterstützen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Darüber hinaus nutzen wir Webanalyse-Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier