Die einheitliche EU-Plattform für Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Durchsetzung von Rechten des geistigen Eigentums

Kostenlos, mehrsprachig und sicher

Anmelden

Als Rechteinhaber oder Durchsetzungsbehörde ein Konto beantragen

Mit dem IP Enforcement Portal werden die Tools EDB, ACIST und ACRIS auf einer einzigen Plattform zusammengeführt.

[ Dokumentationsbereich ]

Join our next Q&A session on the IP Enforcement Portal

16 Juni 2021

Our next live demo and Q&A session for rights holders and legal representatives will take place on 30 June at 15:00 CET.

IP crime among the 10 priorities in the fight against organised crime

11 Juni 2021

IP crime included in the 2022-2025 EU priorities for the fight against serious and organised crime through the EU Policy Cycle – EMPACT. The IP Enforcement Portal (IPEP) will be included among the EUIPO’s tools to support cooperation between law

Report on the EU Enforcement of intellectual property rights

09 Juni 2021

The report on EU Enforcement of intellectual property rights: overall results of detentions 2019, was published offering an overview of the detentions of fake products in 2019 as reported by EU Member States.

Online training sessions for enforcement authorities using IPEP

04 Juni 2021

Training on the tool was organised for market surveillance authorities, customs and police.

Eurojust has joined the IP Enforcement Portal (IPEP)

10 Mai 2021

Eurojust has joined the IP Enforcement Portal (IPEP). We warmly welcome prosecutors on board!

Join our next Q&A session on the IP Enforcement Portal

10 Mai 2021

Our next live demo and Q&A session for rights holders and legal representatives will take place on 26 May at 15:00 CET.

New enforcement authority joins IPEP

05 Mai 2021

New consumer-related market surveillance authority has joined the Portal.

Join our next Q&A session on the IP Enforcement Portal

12 April 2021

Our next live demo and Q&A session for rights holders and legal representatives will take place on 22 April at 15:00 CET.

Notifications of detentions in the IP Enforcement Portal (IPEP)

01 März 2021

Recently, the Belgian customs started to notify the detentions of infringing goods through the Suspicious Case feature of the IP Enforcement Portal (IPEP) adding to the other authorities reporting already through the tool.

Join our next Q&A session on the IP Enforcement Portal

16 Februar 2021

Our next live demo and Q&A session for rights holders and legal representatives will take place on 25 February at 15:00 CET.

Guide for enforcers on how to photograph detained IP-infringing goods

11 Februar 2021

Customs officers share photographs of detained IP infringing goods with rights holders so they can identify the goods. We recommend that our users create a guide for enforcers, informing them on how to take pictures of detained IP-infringing goods.

Managing who has access to your account in the IP Enforcement Portal

26 Januar 2021

Do you want to give access to your team members? Is a colleague leaving the company? Learn how you can manage who has access to your account in IPEP.

Join our next Q&A session on the IP Enforcement Portal

19 Januar 2021

Our next live demo and Q&A session for rights holders and legal representatives will take place on 28 January at 15:00 CET.

EU Customs’ urgent call to rights holders of COVID 19 related products, to file customs applications for action (AFAs)

12 Dezember 2020

As an outcome of the IPR enforcement discussions during the IPEP Forum, customs called to rights holders dealing with COVID‑19-related products, to file customs applications for action (AFAs).

Join our next Q&A session on the IP Enforcement Portal

03 Dezember 2020

Our next live demo and Q&A session for rights holders and legal representatives will take place on 9 December at 15:00 CET.

New corrective release of the IP Enforcement Portal

04 November 2020

To ensure the continuous improvement of our services, we have executed a corrective release in the IP Enforcement Portal to address certain issues in the tool and to upgrade its functionalities.

The IP Enforcement Portal Forum — a virtual meeting in 2020 for the IP enforcement community

30 Oktober 2020

Invitation to participate in the 2020 IP Enforcement Portal Forum, to be held as a virtual meeting on 1 December.

Join our next Q&A session on the IP Enforcement Portal

26 Oktober 2020

Our next live demo and Q&A session for rights holders and legal representatives will take place on 6 November at 15:00 CET.

New AFA forms and EORI: the webinar recording

13 Oktober 2020

The webinar recording is now available

New webinar: New AFA forms and EORI

24 September 2020

In cooperation with the European Commission, we are organising a webinar on 6 October to further explain the changes to the Implementing Regulation and the EORI number.

Eine Kommunikationsplattform für alle an der Durchsetzung beteiligten Parteien

Die Plattform ermöglicht es allen Rechteinhabern und Durchsetzungsbehörden sowie der Europäischen Kommission und ihren EU-Delegationen, über Dropdown-Menüs in ihrer eigenen Sprache Informationen über die Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums einzugeben.

Unterstützt von:
Verbunden mit:
Zertifiziert durch:

Rechteinhaber

Originale schützen

Rechteinhaber können ihre Produkte vor Fälschungen schützen, indem sie Informationen über ihre Produkte, Rechte des geistigen Eigentums und Kontaktangaben an die Durchsetzungsbehörden der EU übermitteln. Dadurch wird es für die Durchsetzungsbehörden leichter, Originale von Fälschungen zu unterscheiden (auf der Grundlage von Informationen wie Verpackung, Kennzeichen, Logistik), bei Bedarf die Rechteinhaber zu kontaktieren und Maßnahmen zu ergreifen.

Der EU-Kommission (GD Handel) Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums in Drittländern melden

Dabei sollten auch Informationen über die für die Durchsetzung der Fälle ausgewählten Verfahren übermittelt werden, damit die Kommission über die Lage in Bezug auf Rechte des geistigen Eigentums in diesen Ländern informiert ist und ihre Strategie entsprechend anpassen kann.

Einen Antrag auf Tätigwerden der Zollbehörden elektronisch einreichen und verlängern

Dieses Rechtsdokument ist notwendig, damit die Zollverwaltung in Ihrem Namen Maßnahmen in Bezug auf Produkte ergreifen kann, die Ihre Rechte des geistigen Eigentums verletzen.

Einen Überblick über Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums in Ländern außerhalb der EU erhalten

Dadurch können Sie die Situation in einem bestimmten Land besser verstehen, und Ihre Geschäftsstrategie dort effektiver gestalten.

Mehrsprachiger Austausch

Das Tool ermöglicht es allen Nutzern, Informationen über Dropdown-Menüs in ihrer eigenen Sprache einzugeben. Die Informationen können in allen 23 Sprachen der EU eingesehen werden.

KONTO ALS RECHTEINHABER BEANTRAGEN

Geschäftsbedingungen.

Als Rechteinhaber benötigen Sie eine gültige eingetragene Unionsmarke oder ein gültiges eingetragenes Geschmacksmuster in der Europäischen Union. Gesetzliche Vertreter können für ihre Kunden ein Konto beantragen. Dabei ist eine Marke oder ein Geschmacksmuster (eingetragen auf EU- oder nationaler Ebene) anzugeben. Gesetzliche Vertreter können ein Konto einrichten („Konto für gesetzliche Vertreter“), um mit ihren eigenen Anmeldedaten Zugang zu den Konten ihrer Kunden zu erhalten.

Durchsetzungsbehörden

Informationsaustausch mit Rechteinhabern zu bestimmten Fällen

Das Instrument ermöglicht den Austausch wichtiger Informationen zwischen Rechteinhabern und Durchsetzungsbehörden, um zwischen Originalen und Fälschungen zu unterscheiden. Die Zoll- und Polizeibeamten können die Informationen in dem Instrument nutzen, um Fälschungen zu erkennen und sich mit den Rechteinhabern in Verbindung zu setzen, um einen Fall zu erörtern.

Statistiken zu Beschlagnahmen

Das Tool enthält Daten zu Beschlagnahmen von Artikeln, bei denen der Verdacht besteht, dass sie Rechte geistigen Eigentums verletzen, an den Grenzen und im Binnenmarkt. Damit können Sie über die Tätigkeit Ihrer Behörde Bericht erstatten und die Tätigkeit Ihrer Behörde verfolgen.

Benachrichtigungen zu Trends

Durchsetzungsbehörden können von den Rechteinhabern Benachrichtigungen zu neuen Trends oder zu einem bestimmten Fall erhalten und auf dieser Grundlage tätig werden.

Berichte

Die Daten aller Behörden werden in ein einheitliches Format umgewandelt, so dass sie verglichen und zusammengefasst werden können. Dies ermöglicht die weitere Analyse und die Erstellung individualisierter Berichte. Das Instrument liefert einfache Berichte zur Analyse von Trends. Es werden Ad-hoc-Berichte über die Datenanalyse und Trends in der EU erstellt, um die Durchsetzungsbehörden bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Dokumentationsbereich