Zur Startseite gehen
EUIPO
Schützen Sie Ihre Marken und Geschmacksmuster in der Europäischen Union

Schützen Sie Ihr geistiges Eigentum in der Europäischen Union.

Menu

Nachrichten

April 27, 2021 Über das EUIPO

Das EUIPO stellt über Blockchain eine Verbindung zu TMview und DesignView her


Das EUIPO hat die erste europäische Blockchain-Plattform ins Leben gerufen, um die Dienstleistungen für Ämter für geistiges Eigentum und deren Kunden zu verbessern. TMview und DesignView, die beiden Vorzeige-Suchtools des EUIPO, nutzen nunmehr die Blockchain-Technologie, um Informationen über Rechte des geistigen Eigentums extrem schnell, zuverlässig und sicher bereitzustellen. Video zum Verständnis dieses spannenden und transformativen Ereignisses

Der „Genesis-Block“ der Blockchain wurde am 17. April 2021 um 8.10 MEZ kreiert. Genau zu diesem Zeitpunkt stellte das EUIPO über Blockchain eine Verbindung mit TMview und DesignView her, um Marken- und Geschmacksmusterdaten in Echtzeit zu liefern. Diese Such-Tools umfassen mehr als 62 Millionen Marken und 17 Millionen Geschmacksmuster innerhalb und außerhalb der EU.

Warum ist Blockchain für das geistige Eigentum wichtig?
Blockchain erhöht die Geschwindigkeit von Datenübertragungen bei gleichzeitig hoher Qualität. Datenintegrität und -sicherheit werden signifikant erhöht und ermöglichen so neue Dienstleistungen, die die Konnektivität zwischen Nutzern und ihren Rechten des geistigen Eigentums verbessern und Verfahren zwischen Ämtern für geistiges Eigentum beschleunigen.

Das Blockchain-Register für Rechte des geistigen Eigentums
Das Blockchain-Register für Rechte des geistigen Eigentums ist eines der Projekte des Programms Digitale Revolution, das neue Technologien umfasst, um die Dienstleistungen des EUIPO zu konzipieren und zu verbessern. Neue Technologien wie Cloud, Blockchain, Big Data und künstliche Intelligenz werden wichtige Instrumente sein, um das Amt zu einer Referenzeinrichtung für Technologie im Bereich des geistigen Eigentums zu machen.

Ämter aus der EU werden sich im Laufe des Jahres beteiligen, und das internationale Interesse nimmt weiter zu, da Ämter für geistiges Eigentum das Blockchain-Register für Rechte des geistigen Eigentums optimal nutzen möchten.

Das EUIPO untersucht und entwickelt die Blockchain-Technologie bereits seit mehreren Jahren. Dabei ist es bestrebt, das Potenzial dieser neuen Technologie im Bereich des geistigen Eigentums vollständig auszuschöpfen. In Kürze wird das EUIPO eine dezentrale Blockchain-Authentifizierungsplattform in Betrieb nehmen, die zur Lösung des weltweiten Phänomens der Fälschungen beitragen kann – An dieser Stelle gibt es regelmäßig spannende Neuigkeiten zu Blockchain und geistigem Eigentum


 
Um technische Funktionen zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung zu unterstützen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Darüber hinaus nutzen wir Webanalyse-Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier