Zur Startseite gehen
EUIPO
Schützen Sie Ihre Marken und Geschmacksmuster in der Europäischen Union

Schützen Sie Ihr geistiges Eigentum in der Europäischen Union.

Menu

Nachrichten

Dezember 06, 2016 Europäisches Netzwerk für Marken und Geschmacksmuster

Zwei neuen Studien zufolge leisten EU-Agenturen einen beachtlichen Beitrag für die Bürger und Verwaltungen


Die 45 EU-Agenturen und gemeinsamen Unternehmen tragen erheblich zur wirtschaftlichen und politischen Entwicklung der Europäischen Union bei. Dies geht aus zwei neuen Studien hervor, die heute beim Forum der EU-Agenturen im Europäischen Parlament vorgestellt wurden. In den Studien wird hervorgehoben, dass der Beitrag, den EU-Agenturen leisten, weitreichende Auswirkungen auf Bürger, Wirtschaft und Politik hat, obwohl die Agenturen weniger als 0,8 % des jährlichen EU-Haushalts ausmachen.

In der ersten Studie wurde die Kostenwirksamkeit der sieben EU-Agenturen analysiert, die zur Unterstützung des Binnenmarktes tätig sind, und untersucht, wie durch die Agenturen die Kosten für den Steuerzahler insgesamt reduziert werden. Die zweite Studie konzentriert sich auf den Beitrag, den 44 Agenturen bzw. gemeinsame Unternehmen zur Strategie Europa 2020 und zur Agenda von Kommissionspräsident Juncker leisten.

Den heute vorgestellten Berichten zufolge kosten die EU-Agenturen den einzelnen Bürger der EU 1,23 EUR.

 

Die Studien wurden heute Morgen vorgestellt. Dem werden heute und morgen Podiumsdiskussionen beim Europäischen Parlament folgen (siehe nachstehende Tagesordnung). Die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Mairead McGuinness, und die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Kristalina Georgieva, werden bei der Veranstaltung Reden halten.

António Campinos, Exekutivdirektor des Amtes der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO), das gegenwärtig den Vorsitz des Netzwerks der EU-Agenturen innehat, erklärte: „Für viele Europäer sind die EU-Agenturen das bekannte Gesicht der EU; sie erbringen vor Ort wesentliche Dienstleistungen, denen ein relativ kleiner Anteil am Gesamthaushaltsplan der EU gegenübersteht - nicht einmal 0,8 %, um genau zu sein. Sie kosten damit jeden einzelnen EU-Bürger 1,23 EUR. Dies ist ein äußerst positives Kosten-Nutzen-Verhältnis, und wie die Studie des Europäischen Parlaments ergeben hat, bringen die Agenturen nationalen Verwaltungen durch Synergieeffekte und die Vermeidung von Doppelarbeit in den einzelnen Mitgliedstaaten jedes Jahr eine Ersparnis von vielen Millionen.“ 

Lesen Sie die Pressemitteilung

Das Streaming der Konferenzsitzungen können sie unter folgenden Links ansehen:

 

Erfahren Sie mehr über die Studien

Inwiefern tragen Agenturen und andere Einrichtungen der EU zur Umsetzung der Strategie Europa 2020 und der Agenda von Kommissionspräsident Juncker bei?

Studie von Deloitte, im Auftrag des Netzwerks der EU-Agenturen

Dieser Bericht zeigt anhand verschiedener Aspekte unseres täglichen Lebens, wie die Agenturen zur Strategie 2020 und zur Agenda von Kommissionspräsident Juncker beitragen.

Studie
Zusammenfassung

Die Kosten des Verzichts auf Agenturen und die Bedeutung für den EU-Binnenmarkt

Studie des Centre for Strategy & Evaluation Services, im Auftrag des Europäischen Parlaments

Dieser Bericht zeigt, wie durch die Agenturen die Kosten für den Steuerzahler insgesamt reduziert werden.

Studie
Zusammenfassung


 
Um technische Funktionen zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung zu unterstützen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Darüber hinaus nutzen wir Webanalyse-Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier