Zur Startseite gehen
EUIPO
Schützen Sie Ihre Marken und Geschmacksmuster in der Europäischen Union

Schützen Sie Ihr geistiges Eigentum in der Europäischen Union.

Menu


Der Inhalt dieser Seite ist nur in folgenden Sprachen verfügbar: English, Español, Deutsch, Français, Italiano verfügbar.

Qualität

Qualität, die sich an den Nutzern orientiert, ist sowohl der Grundstein als auch der Mittelpunkt der Arbeit des EUIPO.

Durch Engagements, Aktivitäten, die Berücksichtigung von Nutzer-Rückmeldungen und nutzer-orientierten Initiativen arbeitet das EUIPO darauf hin, ständig bessere und sich weiter entwickelnde Dienstleistungen anzubieten, die eng an dem Bedarf und den Erwartungen der Nutzer ausgerichtet sind.    

Während der Laufzeit des ersten EUIPO-Strategieplans konzentrierten sich die Qualitätsanstrengungen auf die Entwicklung eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems beim Amt, das mit der Zeit erweitert und weiterentwickelt wurde. Der Strategieplan 2020 geht darüber hinaus und umfasst 10 nutzer-orientierte Qualitätsprojekte im Rahmen des Tätigkeitsfeldes 5.

Unsere Dienstleistungscharta

Alle Qualitätsaktivitäten des Amtes basieren auf seiner Dienstleistungscharta, die das Engagement des Amtes gegenüber den Nutzern zusammenfasst. In der Dienstleistungscharta ist dargelegt, was die Nutzer in drei Kernbereichen vom Amt erwarten können: zeitliche Angemessenheit (wie lange es dauert, bis eine Dienstleistung erbracht wird); Zugänglichkeit (wie gut und schnell das Amt den Nutzern Dienstleistungen per Telefon, E-Mail und E-Business-Anwendungen zur Verfügung stellt); Qualität der Entscheidungen (inwiefern sich die Entscheidungen des EUIPO an vereinbarten Qualitätskriterien messen lassen).

Im Rahmen unserer Ziele für die Dienstleistungscharta und unserer Qualitätsverpflichtungen gegenüber den Nutzern stellen wir Werkzeuge für die elektronische Anmeldung und die Anwenderunterstützung zur Verfügung. Sie beschleunigen die Anmeldung, beugen Mängeln vor und erhöhen die Kohärenz und Vorhersagbarkeit, sodass die Anmelder von Marken und Geschmacksmustern Zeit und oft auch Geld sparen.

Leistungsstarke Suche
eSearch plus ist die Online-Datenbank des EUIPO für Marken und Geschmacksmuster. TMview und DesignView enthalten rund 50 Millionen Marken und 15 Millionen Geschmacksmuster des EUIPO sowie aller nationalen und regionalen Markenämter auf EU-Ebene und weltweit. Diese Datenbanken können kostenlos genutzt werden und werden laufend aktualisiert.

Schnelle Anmeldung
Mit unserem intelligenten E-Filing-System und unserem Fast-Track-Verfahren (für noch schnellere Anmeldungen) können die Nutzer dank elektronischer Anmeldung Zeit sparen. Unsere Online-Werkzeuge und -Formulare ermöglichen den Nutzern zahlreiche Anmeldetätigkeiten sowie Beschwerden und Löschungsanträge.

Einfachere Klassifizierung
TMclass, die Harmonised Database und der Goods and Services Builder sind integrierte, ergänzende Werkzeuge, die die Klassifizierung für die Nutzer vereinfachen und beschleunigen und Mängeln vorbeugen.

Unsere Richtlinien
Die Richtlinien des EUIPO berücksichtigen Nutzerfeedback und sind eine einzigartige Referenz hinsichtlich der Marken- und Geschmacksmusterpraxis des Amtes. eSearch-Rechtsprechung macht die Entscheidungen des EUIPO, des Gerichtshofs und nationaler Gerichte zugänglich und durchsuchbar.

Qualität durch Arbeitsmethoden

Die teamorientierte und abteilungsübergreifende Arbeitsstruktur des EUIPO soll die Qualität auf allen Stufen des Prüfverfahrens verbessern. Die beiden wichtigsten Initiativen – Wissenszirkel und Initial Central Examination (ICE) – beruhen auf Teamarbeit und Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen. Die betreffenden Tätigkeiten sind auf die Qualitätsverpflichtungen des Amtes gegenüber den Nutzern sowie die angestrebte Kohärenz und Vorhersagbarkeit ausgerichtet.

Liniendiagramm

Die Wissenszirkel

Die Wissenszirkel unterstützen die Verfahren im gesamten Amt. Diese abteilungsübergreifenden Gruppen von Sachverständigen des EUIPO erörtern Verfahren und Ergebnisse von Qualitätsprüfungen und schlagen Änderungen an den Richtlinien des EUIPO vor, bevor Nutzerfeedback eingeholt wird.

Liniendiagramm

Initial Central Examination (ICE)

Auf operativer Ebene wurde diese zentrale Eingangsprüfung in erster Instanz eingeführt. Die ICE-Methodik bringt erfahrene Prüfer zusammen, um schwierige Fälle zu besprechen und zu lösen und damit die Verfahrensdauer zu verkürzen und Anmeldungen schneller zu bearbeiten. Mehr zur ICE-Initiative

Qualität durch Nutzerbeteiligung und -feedback

Das interne Qualitätsprüfungssystem des EUIPO wird durch die Qualitätssicherungsgremien der Interessenträger ergänzt, d. h. Gruppen von Vertretern der Nutzerverbände, die Entscheidungen mittels eines Auditverfahrens Ex-post-Kontrollen unterziehen.

Externe Qualitätsprüfungen helfen, die Lücke zwischen der Qualitätswahrnehmung der Nutzer und den Qualitätsmessungen des Amtes zu schließen, und tragen dazu bei, dass die Nutzer die Entscheidungen des Amtes besser verstehen. Die Erkenntnisse aus dem Audit der Interessenträger fließen dann in das Qualitätssystem des EUIPO zurück, wodurch dessen interne Qualitätsprüfungen anhand der Erkenntnisse der Nutzer einen Verbesserungsprozess anstoßen können.

Der gesamte Prozess stellt eine permanente Feedback-Schleife dar, die die Verpflichtung des Amtes widerspiegelt, die Qualitätswahrnehmung der Nutzer in seine Systeme einfließen zu lassen, und trägt damit dazu bei, das Angebot an Produkten und Dienstleistungen für die Kunden zu verbessern.

Wir haben immer ein Ohr für unsere Nutzer

Für die kontinuierliche Verbesserung der Qualität im Interesse aller Nutzer spielt deren Feedback eine wichtige Rolle. Seit 2005 messen wir die Zufriedenheit mit unseren Dienstleistungen und Entscheidungen in Bezug auf die Eintragung von Marken und Geschmacksmustern mittels groß angelegter Umfragen zur Nutzerzufriedenheit, die von unabhängigen Unternehmen durchgeführt werden.

Wir führen zwei Arten von Umfragen durch:

Eine Strategie integrierter Managementsysteme

Unser Engagement für die Verbesserung der Management-Standards beinhaltet sowohl das Lernen aus internationalen bewährten Praktiken als auch die Entwicklung einer integrierten Strategie, um sicherzustellen, dass all unsere Arbeitsabläufe effizient sind. Dies bedeutet eine Kombination aus betrieblicher Effizienz mit fortgeschrittenen Kompetenzen des Personals, Informationssystemen und physischer Infrastruktur.

 

Wir möchten ein Amt mit folgenden Eigenschaften:

Eine Strategie integrierter Managementsysteme  

Standards der Managementsysteme des EUIPO

Qualitätsmanagement (ISO 9001)

ISO-9001-Logo

Das Qualitätsmanagementsystem des EUIPO ist seit 2009 für alle mit Geschmacksmustern zusammenhängenden Tätigkeiten nach der Norm ISO 9001 zertifiziert. 2012 wurde die Zertifizierung auf sämtliche Tätigkeiten im Zusammenhang mit Marken, Rechtsangelegenheiten und den Beschwerdekammern ausgeweitet. Im Jahr 2013 erreichte das Amt die Zertifizierung aller seiner Tätigkeiten. 2016 gelang es dem Amt, die Zertifizierung für die neueste Version der Norm (2015) zu erhalten, die einen besonderen Schwerpunkt auf Risiko- und Stakeholder-Management legt.

Diese Zertifizierung sowie sämtliche Zertifizierungen, die das Amt innehat, erstrecken sich auf Folgendes:

Bearbeitung und Verwaltung der Eintragungssysteme für die Unionsmarke und das eingetragene Geschmacksmuster, Beschwerdeverfahren, europäische und internationale Zusammenarbeit, Austausch von Wissen über die Durchsetzung von Rechten des geistigen Eigentums, Unterstützungs- und Managementtätigkeiten.

Informationssicherheits-Managementsystem (ISO 27001)

ISO-27001-Logo

Wir verfolgen beim Schutz unser kritischen und sensiblen Informationen einen ganzheitlichen Ansatz: Von der Risikobewertung und Ermittlung von Vermögenswerten bis hin zu Schulungen und internem Audit wird jeder Aspekt der Datensicherheit berücksichtigt.

Unsere Strategie zur Informationssicherheit basiert auf ISO 27001. Hierbei handelt es sich um eine weltweit anerkannte Norm, die eine Methodik für das Management der Informationssicherheit in verschiedensten Organisationen vorgibt. Für uns bedeutet diese Zertifizierung, dass wir unseren Nutzern gewährleisten können, dass wir für die Informationssicherheit bewährte Verfahren anwenden.

Wir sind seit 2004 nach der Norm ISO 27001 zertifiziert. Das EUIPO gehörte zu den ersten Organisationen weltweit, die diese Zertifizierung erhielten, und es war die erste Organisation in Spanien, wo das Amt seinen Sitz hat.

EU-System für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung (EMAS)

EMAS-Logo

Das EUIPO nimmt seine soziale Verantwortung ernst und bemüht sich um eine umweltschonende Arbeitsweise. Wir beteiligen uns am EU-System für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung (EMAS), einem Managementinstrument, mit dem die Umweltleistungen von Organisationen bewertet, in Berichtform festgehalten und verbessert werden können.

Wir haben die Registrierung für EMAS erreicht und betreiben ein Umweltmanagementsystem, das der Norm ISO 14001 entspricht.

Zu den Tätigkeiten, deren Auswirkungen auf die Umwelt bewertet werden, gehören auch jene, die Auftragnehmer für uns ausüben. Auftragnehmer sind gehalten, die umweltpolitischen Grundsätze des EUIPO einzuhalten, die sämtlichen Ausschreibungsunterlagen als Anhang beigefügt sind.

Das EUIPO gibt jedes Jahr eine von einem zugelassenen Prüfer geprüfte Umwelterklärung heraus, in der seine Ergebnisse den Zielen gegenübergestellt und weitere Pläne zur Verbesserung der Umweltleistung des Amtes vorgestellt werden.

Allgemeine Barrierefreiheit (UNE 170001)

UNE-170001-Logo

Das EUIPO unterstützt die allgemeine Barrierefreiheit als Beitrag zur Chancengleichheit am Arbeitsplatz.

Wir sind nach der spanischen AENOR-Norm für Barrierefreiheit für Menschen mit besonderen Bedürfnissen zertifiziert: UNE 170001. Nach dieser Norm wird gewährleistet, dass alle baulichen Maßnahmen ergriffen wurden, damit unsere Räumlichkeiten und unser Gelände für jeden Menschen unabhängig von Alter oder Behinderungsgrad zugänglich sind.

In den vier Parametern der UNE-Norm – Bewegen, Erfassen, Lokalisieren und Kommunizieren – sind die Aufgaben zusammengefasst, die sich dem Menschen bei der täglichen Interaktion mit seiner Umgebung stellen.

In der Praxis betrifft dies beispielsweise Aufzüge, Gangbreiten, Treppen, Hinweisschilder, Informationskanäle und vieles mehr.

Arbeits- und Gesundheitsschutz (OHSAS 18001)

OHSAS-18001-Logo

Die Schaffung einer Arbeitsumgebung, die Effizienz und Zufriedenheit fördert, geht mit einem modernen Arbeits- und Gesundheitsschutz einher. Auf diesem Gebiet sind wir nach OHSAS 18001:2007 zertifiziert, einer anerkannten Norm für Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Die OHSAS 18001:2007 unterstützt Organisationen dabei, Gefährdungen der Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz besser vorzubeugen und zugleich ihre Gesamtleistung zu steigern. Es handelt sich um eine freiwillige Initiative zur Erkennung solcher Risiken und zur Unfallverhütung.

Behandlung von Kundenbeschwerden (ISO 10002)

OHSAS-18001-Logo

Um die Erwartungen der Nutzer zu erfüllen, ist außerdem eine wirksame und effiziente Bearbeitung von Kundenbeschwerden erforderlich. Das EUIPO war eine der ersten Organisationen in Spanien, die nach  ISO 10002:2014 zertifiziert wurde.

Unser Verfahren für die Bearbeitung von Kundenbeschwerden ist kundenorientiert und bietet Raum für Feedback. Ziel ist, jede eingegangene Kundenbeschwerde zügig zu bearbeiten und stets unserer Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Die Hauptaspekte dieses Prozesses sind: die Beteiligung und das Engagement unseres obersten Führungsgremiums, die Erkennung und Berücksichtigung der Bedürfnisse und Erwartungen der Nutzer sowie die Bereitstellung eines offenen, wirksamen und nutzerfreundlichen Verfahrens für Kundenbeschwerden.

Weitere Informationen über die Behandlung von Kundenbeschwerden finden Sie auf der Seite Kundenbetreuung.

 
Letzte Seite aktualisiert 04-03-2020
Um technische Funktionen zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung zu unterstützen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Darüber hinaus nutzen wir Webanalyse-Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier
x