Zur Startseite gehen
EUIPO
Schützen Sie Ihre Marken und Geschmacksmuster in der Europäischen Union

Schützen Sie Ihr geistiges Eigentum in der Europäischen Union.

Menu

Nachrichten

Oktober 29, 2019 Lernen

Neue E-Learning-Kurse in Zusammenarbeit mit den Ämtern für geistiges Eigentum in der EU


 

Zusammen mit den Ämtern für geistiges Eigentum der EU-Mitgliedstaaten und dem Benelux-Amt für geistiges Eigentum (BOIP) hat das EUIPO im Rahmen der europäischen Kooperationsprojekte (ECP) eine neue Reihe maßgeschneiderter Seminare entwickelt.

Das Lernportal der Akademie des EUIPO bietet nun ein Modul zum Thema „Markenreform: Nationale Praxis“, mit dem Nutzer über die wichtigsten Herausforderungen im Zusammenhang mit der Umsetzung der neuen Markenrichtlinie in nationales Recht informiert werden sollen.

Vertreter des BOIP und von 15 Ämtern für geistiges Eigentum der EU haben die Seminare an ihre nationale Praxis angepasst und sie anschließend im Rahmen des Kooperationsprojekts „ECP3 Lernportal der Akademie“ während eines Umsetzungsworkshops im Mai aufgezeichnet.

Bei den neuen Schulungsmodulen geht es um folgende Fragen: Welchen Zweck hat die Markenreform? Was hat sich in Bezug auf die Anmeldung geändert? Hat sich das Eintragungsverfahren geändert? Was hat sich für Markeninhaber geändert?

Vor Kurzem wurde der Katalog um Module zu weiteren Themen ergänzt: „Wie kann eine Marke geschützt werden?“ und „Wie kann ein Geschmacksmuster geschützt werden?“. Dabei handelt es sich um Seminare, die Orientierungshilfe in Bezug auf die Marken- und Geschmacksmusterpraxis in den einzelnen EU-Mitgliedstaaten bieten. Die Seminare werden auch auf den Websites der teilnehmenden Ämter zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Lernportal der Akademie des EUIPO.


 
Um technische Funktionen zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung zu unterstützen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Darüber hinaus nutzen wir Webanalyse-Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier