Zur Startseite gehen
EUIPO
Schützen Sie Ihre Marken und Geschmacksmuster in der Europäischen Union

Schützen Sie Ihr geistiges Eigentum in der Europäischen Union.

Menu

Nachrichten

Juli 29, 2021 Über das EUIPO

Machen Sie sich mit unserer neuen Qualitätsvision vertraut


Wir beim EUIPO versuchen kontinuierlich, die Qualität unserer Entscheidungen zu verbessern und unseren Kunden hervorragende Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Dazu gehört, die wichtigsten Qualitätsaspekte unserer Arbeit zu ermitteln und sie im Einzelnen zu definieren, um uns abzuheben. Das neue Diagramm über den Produktzyklus im Bereich des geistigen Eigentums zeigt auf einen Blick, welche Faktoren die Qualität der Erfahrung der EUIPO-Kunden bestimmen.

Das Diagramm ist das Ergebnis einer eingehenden Analyse, bei der das Amt alle Qualitätsfaktoren erfasst hat, die sich auf die EUIPO-Kundenerfahrung auswirken: vom Zeitpunkt der Anmeldung bis zur Entscheidung durch unsere Mitarbeiter und der Benachrichtigung des Kunden.

Dieser Weg, den wir als Produktzyklus im Bereich des geistigen Eigentums (IP Product Cycle) bezeichnen, wird von verschiedenen Elementen untermauert, mit denen sichergestellt werden soll, dass die Qualitätserwartungen des Amtes und seiner Kunden erfüllt werden.

 

 

Ein genauerer Blick auf den Zyklus des geistigen Eigentums

Das Diagramm begreift den gesamten Zyklus der Kerntätigkeiten des EUIPO, der sich in mehrere Phasen untergliedert.

Die erste Ebene, der Produktzyklus, umfasst die wichtigsten Akteure und Elemente des Werdegangs von Marken und Geschmacksmustern: Ein Kunde meldet eine Marke oder ein Geschmacksmuster an, die Mitarbeiter des EUIPO überprüfen diese Anmeldung, dann wird eine Entscheidung getroffen und diese dem Kunden mitgeteilt.

Auf der zweiten Ebene, die Bestimmungsfaktoren, werden die Faktoren gezeigt, die die Qualität anhand von Konzepten wie Wissen oder Konformität definieren und bestimmen.

Auf der dritten Ebene steht, was wir als „Enabler“ definieren. Hierbei handelt es sich um Elemente, die den Gesamtprozess unterstützen, wie Online-Tools oder Qualitätskriterien.

Die vierte Ebene, die Kontrollen, bietet einen Überblick über die Qualitätskontrollen, die das EUIPO eingeführt hat, um ein bestimmtes Qualitätsniveau zu gewährleisten. Dazu gehören die Normen für das Messen und Vergleichen und/oder die Mittel zur Überprüfung des gewünschten Qualitätsergebnisses.

Das Diagramm kann auf jedes Produkt geistigen Eigentums des Amtes angewendet werden, beispielsweise auf alle Ergebnisse des Amtes, wie Schreiben, Mitteilungen/Benachrichtigungen, Entscheidungen und Urkunden, und hilft bei der Ermittlung, an welchen Stellen künftige Initiativen zur Verbesserung der Produkte und Dienstleistungen für die Kunden eingebaut werden könnten.

Neue Verwaltungsentscheidung

Diese Arbeit zur Betrachtung der Rolle der Qualität beim EUIPO hat auch zu einer neuen Verwaltungsentscheidung geführt, die den Umfang, die wesentliche Struktur und die Grundsätze dieser Initiative betrifft und ihre Elemente und deren Wechselwirkungen ausführlich beschreibt.


 
Um technische Funktionen zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung zu unterstützen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Darüber hinaus nutzen wir Webanalyse-Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier