Zur Startseite gehen
EUIPO
Schützen Sie Ihre Marken und Geschmacksmuster in der Europäischen Union

Schützen Sie Ihr geistiges Eigentum in der Europäischen Union.

Menu

Nachrichten

März 06, 2020 Über das EUIPO

GGM im Fokus – neuer Bericht


 

Neue Forschungsergebnisse des EUIPO zeigen, dass die Zahl der Anmeldungen von eingetragenen Gemeinschaftsgeschmacksmustern (GGM) zwischen 2010 und 2019 um 36,2 % angestiegen ist. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate liegt bei 3,5 %.

51 % aller Anmeldungen innerhalb dieses Zeitraums stammten aus Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Italien und Spanien. Die drei größten Volkswirtschaften der Welt – die Vereinigten Staaten von Amerika, die Volksrepublik China und Japan – stehen an dritter, sechster und neunter Stelle in der Rangliste der zehn Länder mit den meisten direkten GGM-Anmeldungen.

Vervollständigt wird die Rangliste durch Polen und die Niederlande, wo ebenfalls eine starke Zunahme bei den GGM-Anmeldungen zu verzeichnen ist.

Zusammengenommen stammten 77 % aller direkt beim EUIPO oder den Zentralbehörden für den gewerblichen Rechtsschutz der EU-Mitgliedsstaaten eingereichten Anmeldungen aus diesen zehn Ländern.

In China stieg die Zahl der GGM-Anmeldungen zwischen 2010 und 2019 um 890,4 %. Auch die USA konnten für denselben Zeitraum ein beachtliches Wachstum von 103,7 % verzeichnen.

In der EU nahm die Zahl der GGM-Anmeldungen aus Polen zwischen 2010 und 2019 um 92,3 % zu. Dies entspricht mit 8 % der höchsten jährlichen Wachstumsrate der EU-27. Die Zahl der Direktanmeldungen aus den Niederlanden stieg im Berichtszeitraum um 46,6 %, was einer Wachstumsrate von 5 % entspricht.

Weiterlesen im Bericht


 
Um technische Funktionen zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung zu unterstützen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Darüber hinaus nutzen wir Webanalyse-Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier