Zur Startseite gehen
EUIPO
Schützen Sie Ihre Marken und Geschmacksmuster in der Europäischen Union

Schützen Sie Ihr geistiges Eigentum in der Europäischen Union.

Menu

Geschmacksmusterdefinition

Geschmacksmusterschutz ist ein wichtiger Vermögenswert für Unternehmen jeder Größe, nicht nur für größere Unternehmen.

Die Untersuchungen des EUIPO zeigen, dass kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die eigene Geschmacksmuster haben, 17 % höhere Einnahmen pro Arbeitnehmer verzeichnen als KMU, die keine Rechte an geistigem Eigentum besitzen.

Geschmacksmuster sind in der Europäischen Union klar definiert:

„Die Erscheinungsform eines Erzeugnisses oder eines Teils davon, die sich insbesondere aus den Merkmalen der Linien, Konturen, Farben, der Gestalt, Oberflächenstruktur und/oder der Werkstoffe des Erzeugnisses selbst und/oder seiner Verzierung ergibt“.

Artikel 3 der Geschmacksmusterverordnung

 

Beispiele für Geschmacksmuster.

Fast jeder industrielle oder handwerkliche Gegenstand kann für den Geschmacksmusterschutz infrage kommen (mit Ausnahme von Computerprogrammen).

Suche nach einem Beispiel für Produktverpackungen

Produktverpackungen

RCD 002710731-0001
Suche nach einem Beispiel für ein Erzeugnis bzw. einen Satz von Erzeugnissen

Ein Erzeugnis bzw. ein Satz von Erzeugnissen

RCD 002490193-0001
Suche nach einem Beispiel für zusammengesetzte Erzeugnisse

Zusammengesetzte Erzeugnisse

RCD 000408166-0001
Suche nach einem Beispiel für Teile von Erzeugnissen

Teile von Erzeugnissen

RCD 229752-0001
 
Suche nach einem Beispiel für Computersymbole

Computersymbole

RCD 003001494-0002
Suche nach einem Beispiel für Schrifttypen

Schrifttypen

RCD 004007441-0016
Suche nach einem Beispiel für Zeichnungen und Kunstwerke

Grafische Gestaltungen

RCD 004547370-0002
 
Suche nach einem Beispiel für Aufmachungen

Aufmachungen

RCD 002213793-0001
Suche nach einem Beispiel für Verzierungen

Verzierungen

RCD 001446066-0009
Suche nach einem Beispiel für Web-Design

Web-Design

RCD 003465632-0001
 

Ein wenig Theorie

Geistiges Eigentum

Das dem geistigen Eigentum zugrunde liegende Konzept ist einfach und besteht schon seit langer Zeit. Überall treffen wir auf geistiges Eigentum.

Gedanken und Ideen allein zählen noch nicht als geistiges Eigentum; vielmehr werden Innovationen und Schöpfungen als geistiges Eigentum definiert und geschützt.

  • Marken zeigen dem Verbraucher die Herkunft von Erzeugnissen an.
  • Geschmacksmuster geben an, wie Erzeugnisse aussehen.
  • Urheberrechte gelten für künstlerische Werke wie Bücher, Musik, Gemälde, Skulpturen oder Filme.
  • Patente schützen technische Erfindungen auf allen Gebieten der Technik.

Rechte an geistigem Eigentum belohnen die Urheber und ermöglichen es jedem, diese Errungenschaften zu nutzen.

 

Der IP-Netzplan: Designer liefern häufig neue Ideen, um etwas Neues, Nützliches und Einzigartiges zu machen. Laden Sie diese Karte herunter – zur Unterstützung bei der Eintragung Ihrer Rechte.


Eine Anpassung des Liniennetzplan-Konzepts zur Darstellung der Zeitabläufe der verschiedenen Verfahren im Bereich des geistigen Eigentums

 

Weitere Ressourcen zu geistigem Eigentum

 

Letzte Seite aktualisiert 21-05-2019
Um technische Funktionen zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung zu unterstützen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Darüber hinaus nutzen wir Webanalyse-Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier
x